Castelo-do-Burro

 

Gestüt

Info

Aktivitäten

Tourismus

Kontakt

 

 

 

 

 

Über Castelo-do-Burro

 

UNSER ZUCHTHENGST UND SEINE STUTEN

 

Hengst:          Fausto

 

 

           Stuten:               FRANZISKA            FLORETTE                       

 

     FAMOSA                 FORTUNA

 

            FLORINA                    FABULA             VIKTORIA       

 

    FEMILIA         VALERIE             FADA

 

 

Außergewöhnliche ehemalige Esel:           FRIEDOLIN                     

 

             FIDELIA          VIOLA         VALENTA

 

                FANTASIA

 


 

 

FAUSTO

 

geb.:          2004

Stockmaß:   120 cm

Fell:            blaugrau mit schwarzem

                 Schulterkreuz und Zebrastreifen

                 an den Beinen, kurzhaarig

Charakter:   neugierig, aufgeschlossen,

                 folgsam, liebevoll beim Deckakt

 

 

Er ergänzt unsere Zucht seit Oktober 2010 und ist unser stolzer Zuchthengst. Sein perfekt geformter Körper, der edle Kopf sowie seine makellose Zeichnung bescheren uns stets außergewöhnliche Fohlen.

 

Mit den ausgeprägten Zebrastreifen an allen vier Beinen entspricht er in seiner Erscheinung absolut dem selten gewordenen italienischen "Asino dell' Amiata", und wir vermuten eine nahe genetische Verwandtschaft zu dieser Rasse. Seine anmutigen und hohen Bewegungen machen ihn zu einem äußerst edlen und imposanten Hengst, der agil und vor Gesundheit strotzend unsere Stuten begeistert.

 

Inmitten seiner Stuten wohnt Fausto in einem eigens für ihn gebauten Einzelstall. Beim Fressen an der Raufe hat er durch ein Fenster direkten Blick auf alle seine Stuten und ist ihnen stets nahe.

 

Ist der Rest der Herde auf der Weide, genießt Fausto den gesamten Choral sowie den Stall der Stuten, kann überall seine Duftmarken setzen und so die Herde für sich beanspruchen.

 

Sein Außenbereich ist durch solide Eisenstangen vom Choral der Stuten abgegrenzt. Die vertikalen Gitterstangen haben so große Zwischenräume, dass sein Sicht- und Sozialkontakt zu den Stuten kaum eingeschränkt wird. So ist es einfach für uns zu sehen, wann eine Stute den Höhepunkt ihrer Rossigkeit erreicht hat um ein gutes Deckergebnis zu garantieren.

 

Zum Decken wird er an die rossige Stute herangeführt, und kann kontrolliert Aufspringen. Hierdurch wird die Verletzungsgefahr für den Hengst sowohl wie für die Stute minimiert. Er übernimmt auch Deckaufgaben "außer Hause" und die Besitzer der Stuten sind außerordentlich zufrieden mit seinen Diensten und dem Ergebnis.

 

Fausto ist ein stolzer, sozial ausgeglichener und somit fügsamer Hengst mit solidem Charakter und tadellosem Benehmen. Sein Name bedeutet "der Glückliche", und man kann ihm ansehen, dass er weiß, dass er hier mit 12 Stuten das große Los gezogen hat.

 

 

 


 

 

FRANZISKA

 

geb.:          19.04.2011

Stockmaß:   120 cm

Fell:            weiß mit dunklem Schulterkreuz

                  mittellanges Haar

Charakter:    sehr ruhig, zärtlich, folgsam,

                  ordnet sich gerne unter

 

 

 

Franziska hat ein sehr angenehmes und ruhiges Wesen. Sie lässt den anderen Herdenmitgliedern generell den Vortritt, geht jeder Auseinandersetzung aus dem Weg und tut wie selbstverständlich alles, was der Mensch von ihr erwartet. Sie ist für jede Zärtlichkeit dankbar und kann nicht genug schmusen und gestreichelt werden.


Bei lautem Trubel, zum Beispiel während Kinderbesuchen, zieht sie sich lieber etwas zurück und beobachtet das bunte Treiben aus einigem Abstand. Zu anderen zarten Gemütern und einfühlsamen Wesen hingegen fühlt sie sich sofort hingezogen.


Sie ist eine Tochter von unserem ehemaligen Hengst Friedolin und unserer temperamentvollen Stute Valerie. Weil ihr schon ein Jahr später ein kleines Brüderchen geboren wurde,
hat Franziska sehr bald Verantwortungsgefühl und eine große Liebe zu dem Kleineren entwickelt.


Nur selten tobte sie mit ihren gleichaltrigen Freunden über die Wiesen, denn schon bald blieb sie wieder sorgend und behütend beim Brüderchen.
Aus ihr wird sicherlich selbst bald eine hingebungsvolle und aufopfernde Mutter werden.

 

   

 


 

 

FLORETTE

 

geb.:           August 2002

Stockmaß:    122 cm

Fell:             braun, sehr kurz

Charakter:    ruhig, unabhängig, geduldig

                  fügsam

 

 

 

 

Florette, von ihrem Züchter in Maria Vinagre liegevoll Floh genannt, war 8 Monate alt, als wir sie zu unseren damaligen zwei Pferdefohlen auf den Hof holten.

 

Da sie unser erster Esel war, lernten wir an ihr das Hufschneiden, das Scheren und überhaupt den Umgang mit einem Esel. Sie war so anhänglich, aufgeschlossen und lernfreudig, dass wir uns kaum mehr von ihr losreißen konnten, um den Rest des Hofes zu versorgen.

 

Ihr ging es ähnlich, so dass sie bei uns im Bausand lag, als wir am Ziegenstall betonierten. Als wir Holz aus dem Berg holten, graste sie neben uns, wenn wir abends draußen grillten, stand sie mit am Feuer, und so bald sie uns kommen sah, rief sie laut und rannte uns entgegen. Bis heute ist es all morgendlich ihr Ruf, der uns entgegenschallt und das Frühstück der Herde erbittet.

 

In ihrer Rolle als Mutter, ist Florette in den ersten Tagen immer sehr streng zu ihrem Füllen. Sie führt es praktisch den ganzen Tag sanft mit ihrem Maul am Genick herum, so dass der Nachwuchs keinen Schritt alleine tun kann. Das scheint notwendig, da ihre Kinder immer recht groß, kräftig und lebhaft sind; und Florette sie nur so im Griff behalten kann. Werden sie älter, hält sich Florette als souveräne und ruhige Mutter eher im Hintergrund, auch wenn ihr kein Schabernack der Kleinen entgeht. Denn bei Bedarf ist sie augenblicklich zur Stelle.

 

 

 

   

 


 

 

FAMOSA

 

geb.:          Mai 2009

Stockmaß:   125 cm

Fell:            Apfelschimmel, kurzhaarig

Charakter:    sensibel, zurückhaltend, stolz,

                  aufmerksam, selbstbewusst

 

 

 

 

Im Herbst 2011 erhielten wir einen Anruf von einem uns gut bekannten Eselspezialisten, der behauptete, er hätte die schönste Eselin die er je in der Farbe Salz und Pfeffer gesehen habe bei sich. Seine Aussage „Mais bonito que há!“ machte uns neugierig.


Wir wollten uns ebenfalls von ihrer Schönheit überzeugen, und fuhren kurzer Hand los. Tatsächlich war sie ein hoch aufgewachsenes graziles Eselmädchen mit etwas schüchternem Blick, edlem Kopf mit großen Ohren und einer kontrastreichen Zeichnung. Zudem bewegte sie sich beinahe so elegant und leichtfüßig wie ein Pferd.


Deshalb
kamen wir nicht umhin sie sofort mit heim zu nehmen. Als wir Famosa an die Herde am Hof gewöhnt hatten, verband sie bald eine dicke Freundschaft mit Fabula. Und weil sie etwas mehr Zeit brauchte, bis sie zu uns Menschen das nötige Vertrauen aufgebaut hatte, versteckte sie sich anfänglich gerne hinter der gossen zotteligen Freundin. Wir nehmen an, dass sie erst sehr spät Kontakt zu Menschen hatte, denn sie hält bei Huf- und Fellpflege nur anstandshalber still, nicht aber aus Überzeugung.


Sie ist noch einmal ein ganzes Stück gewachsen, und heute die größte Eselin am Hof.  Famosa ist ein beliebtes Motiv und wird immer wieder gern von unseren Besuchern auf Fotos verewigt.  Immer wenn sie in Bewegung ist, lassen ihre Grazie und ihre stolze Erscheinung unsere Herzen höher schlagen. Auch in ihrer Rolle als liebende Mutter hat sie sich hervorragend bewährt.

 

   

 


 

 

FORTUNA

 

geb.:          Februar 2005

Stockmaß:   118 cm

Fell:           dunkelbraun, kurzhaarig

Charakter:   temperamentvoll, verschmust,

                 lustig, verspielt, intelligent,

                 neugierig

 

 

 

Fortuna fanden wir in der Algarve, wo dem 6 Monate alten Mädchen der Schabernack nur so in den Augen funkelte. Sie hüpfte und scherzte mit uns und ihr Verkäufer hatte seine liebe Not, sie am Strick zu halten. Ihre dunklen Ohren spitzten in alle Richtungen, und wenn sie etwas Interessantes entdeckte, dann schaute sie so angestrengt, dass ihre Stirn Falten warf.

 

Sie war schon damals kräftig, kompakt und quadratisch. Und wie ein kleines schwarzes „Schachtel-Teuferl“, hüpfte sie im nächsten Moment auch schon wieder herum.

 

Auch heute noch ist sie der lustigste Esel, den wir haben, immer dabei uns mit ihren Späßen zu erfreuen. Sie ist äußerst intelligent und für jede Abwechslung zu haben. So sorgt sie auch stets dafür, dass die Besucher unserer Hofführungen sie in jedem Fall gebührend beachten. Dann steht sie am liebsten im Mittelpunkt und ist stolz, wenn die Hunde auf ihrem Rücken Kunststücke vorführen.  

 

Wenn abends die Fohlen durch die Wiese toben, dann ist sie sofort dabei, und fegt mit großem Spaß ebenfalls kreuz und quer durch die grasende Herde der Erwachsenen. Obwohl sie schon selbst zu einer verantwortungsvollen und liebenden Mutter wurde, wird in ihr doch immer auch ein kleiner frecher Lausbub stecken. Ihre Fröhlichkeit ist für jeden ansteckend.

 

   

 


 

 

FLORINA

 

geb.:          März 2005

Stockmaß:   118 cm

Fell:            blaugrau, mit schwarzem

                 Schulterkreuz, langhaarig

Charakter:   zurückhaltend, fügsam, lieb,

                 selbständig

 

 

 

Florina war schon eineinhalb Jahre alt, als sie von einem Händler aus dem Norden Portugals zu uns gebracht wurde. Da wir zuvor nur ein Foto von ihr gesehen hatten, waren wir sehr froh, als sich das Eselmädchen zutraulich, aufmerksam und aufgeweckt zeigte.

 

Nach ein paar Tagen der Eingewöhnung gehörte sie zu uns, als wäre sie schon immer hier gewesen. Ihr unverfälschter, natürlicher Charakter garantierte uns, dass sie bisher wenig, aber guten Kontakt zu den Menschen gehabt hatte. Wir konnten sie ohne Mühen an uns gewöhnen, und für die von uns gestellten Aufgaben begeistern. Schon bald rief sie uns ihren innbrünstigen Gruß zu, wenn sie uns kommen sah, und lief herbei.

 

Heute ist sie eine stattliche, vor Gesundheit strotzende Eselin, die prachtvolle Fohlen zur Welt bringt und voller Liebe aufzieht. Äußerst unanfällig für Parasiten, als guter Futterverwerter mit einem herrlichen Gebäude und Fell, ist sie eine Eselin der Superlative.

 

   

 


 

 

FABULA

 

geb.:            Oktober 2006

Stockmaß:     125 cm

Fell:              blaugrau mit schwarzem

                   Schulterkreuz, langhaarig

Charakter:     aktiv, verspielt,

                   sehr aufmerksam,

                   anhänglich, verschmust

 

 

Fabula bekam ihren Namen, weil sie in der ersten Zeit bei uns sehr viel zu erzählen hatte. Hörte oder sah sie uns, rief sie schon laut und eindringlich, bis wir ihr antworteten. Dann war sie gleich vor Ort und erzählte uns lautstark, was sie alles am Hof entdeckt hatte.

Als wir ihr zum ersten Mal die Hufe schnitten, zappelte sie, und zog sich einen zu tiefen Schnitt zu, der lange blutete. Um ihren Kreislauf unten zu halten, beschlossen wir, sie ganz flach auf den Boden zu legen.

 

Als das geschafft war, wir uns zum festhalten halb auf sie gelegt hatten und beruhigend auf sie einredeten, wurde ihr Atem ruhiger und flacher. Sie machte die Augen zu, und schlief selig ein. Auch als wir unseren Druck von ihr nahmen, träumte sie noch lange und friedlich am helllichten Tage, und die Blutung versiegte.

 

Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass Fabula abends ausschließlich mit einer Gutenachtgeschichte einschlafen würde, und wir uns dazu ganz dicht an sie kuscheln mussten. Nur das Schmusen ist bis heute geblieben, denn sie ist eine fesche Eseldame geworden, die heute ihren Kindern abends die Gutenachtgeschichten erzählt.

 

    

 


 

 

VIKTORIA

 

geb.:          August 2005

Stockmaß:   117 cm

Fell:           blaugrau mit schwarzem

                Schulterkreuz und Zebrastreifen

                an den Beinen, kurzhaarig

Charakter:  ruhig, sanft, enorm lieb, folgsam

 

 

Viktoria haben wir zusammen mit einer sehr lebhaften, ein bisschen älteren Eselin aus der Algarve gekauft. Sie war sehr zierlich und klein, doch von gewaltiger Schönheit in ihrer Zeichnung. Da ihr Verkäufer nicht sicher war, ob sie überleben würde, gab er sie uns relativ gerne zu einem günstigeren Preis als üblich.

 

Wir achteten zuhause darauf, dass sie gut fraß und trank, gaben ihr reichlich an Vitaminen und Zuwendung, doch fanden wir keinen Anlass, die Bedenken des Verkäufers zu teilen.

 

Sie gedieh prächtig, war nie krank, wurde sogar höher als vermutet, mit einem grazilen quadratischen Gebäude und dichtem glatten Haarkleid in herrlichen Farben und breiten, klaren Abzeichen. Zur Krönung hat sie auch noch Zebrastreifen an den Beinen, die sie ihrem Nachwuchs vererbt.

 

Die Schwangerschaft und ihr Mutterglück haben ihrer ausgesprochenen Schönheit keinen Abbruch getan, ganz im Gegenteil; wegen ihrer sanften und enorm lieben Art, ist sie wahrscheinlich netter, als die meisten menschlichen Models. Auf unserer Weide ist sie in jedem Fall die edelste Stute.

 

   

 


 

 

FEMILIA

 

geb.:          22.05.2010

Stockmaß:   120 cm

Fell:            blaugrau mit schwarzem

                 Schulterkreuz und Zebrastreifen

                 an den Beinen, mittellanges

                 Haar

Charakter:   verschmust, liebesbedürftig,

                 bindungswillig

 

 

Soll ich Femilia mit einem Wort beschreiben, so währe es „Freundin“. Denn keiner unserer Esel war je so erpicht darauf beachtet, geliebt und beschäftigt zu werden, wie Femilia.

So temperamentvoll und lustig sie mit den anderen Eseln herumtollt, und vor Freude dabei laut „Iiii-Ah!“ schreit, so anschmiegsam und geduldig bittend um Aufmerksamkeit und Lob ist sie im Umgang mit Menschen. Egal ob sie weidet, an der Raufe steht, oder mit den anderen Stuten herumzieht, sobald sie eines Menschen ansichtig wird, ist Familia auch schon zur Stelle.

 

Nach einer liebevollen Begrüßung inspiziert sie ausgiebig jedes neue Accessoire, egal ob Hut, Schubkarren oder Hirtenstab. Die intelligente Eselin hofft immer auf neue Herausforderungen und kleine Aufgaben, mit denen sie uns begeistern kann. Für sie verfliegt die gemeinsame Zeit mit uns immer viel zu schnell, denn wenn z.B. alle Esel der Reihe nach gebürstet werden, drängt Femilia sich permanent dazwischen und will nochmal.


Als Tochter der freundlichen Victoria und unseres liebevollen ehemaligen Hengstes Friedolin, haben sich in ihr die Gene der Kameradschaft und treuen Ergebenheit mit einem guten Stück an Intelligenz und Neugierde vereint.


Innerhalb der Herde hat sie sich mittlerweile Fortuna angeschlossen, die jedem ihrer „Anhänger“ ein guter Kumpel ist, und für jede Menge Spaß und Abwechslung sorgt, welchen die schlaue Femilia freudig mitmacht.
 

 

   

 


 

 

VALERIE

 

geb.:           April 2007

Stockmaß:    120 cm

Fell:             blaugrau mit schwarzem

                  Schulterkreuz, Zebrastreifen an

                  den Beinen, Haare halblang

Charakter:    fröhlich, menschenbezogen,

                  verspielt und fügsam

 

 

Unsere Valerie ergänzt seit Sommer 2008 als zugekaufte Stute unsere Zucht.

 

Die eineinhalbjährige propere Jungstute wirkt äußerlich schon sehr erwachsen, da der Vorbesitzer sie wie ein Arbeitstier von Kopf bis Fuß geschoren hat. Sieht man etwas genauer hin, findet man ein süßes junges Mädchen, anfänglich natürlich etwas schüchtern in der Herde, aber heute schon wild am Toben mit den Jungtieren.

 

Ihre neue Freundin, die lebenslustige Fortuna, stachelt sie auch immer wieder zu Hindernisläufen durchs Gelände an, wobei kein Esel so wendig ist, wie Valerie. Von hinten gleicht sie einem Slalom- Skifahrer beim Wedeln.

Außerdem entdeckten wir zu unserer größten Verwunderung, dass sie überdies auch eine sehr begabte und freudige Springerin ist. Sie läuft absichtlich dort, wo sie über Baumstämme oder parkurähnliche Hindernisse springen kann, und das ungebremst.

 

Sie ist also ein fröhliches Kind, mit stabilen Knochen und einer Menge ungeahnter Talente, die es noch zu entdecken gilt.

 

   

 


 

 

FADA

 

geb.:          22.05.2011

Stockmaß:   120 cm

Fell:            blaugrau mit schwarzem

                 Schulterkreuz und Zebrastreifen

                 an den Beinen, kurzhaarig

Charakter:   ruhig, brav, sehr folgsam,

                 ordnet sich gerne unter

 

 

Es ist fast noch ein wenig früh, über Fada zu schreiben, da sie bisher vor allem als artige Tochter hinter Victoria herzieht und auch das ruhige und liebevolle Wesen ihres Vaters, unseres ehemaligen Deckhengstes Friedolin, geerbt hat.

 

Außergewöhnlich ist die Tatsache, dass sie ihr ganzes bisheriges Leben immer und ausnahmslos brav war. Hufe heben, am Halfter folgen, still Stehen beim lauten Geräusch der Schermaschine, egal was ihr abverlangt wird, sie befolgt es gerne. Vielleicht ist sie der verlässlichste Esel auf Castelo-do-Burro.

 

 

   

 


 

 

FRIEDOLIN

 

geb.:          August 2004

Stockmaß:   120 cm

Fell:           silbergrau mit dunklem

                 Schulterkreuz, mittellanges Haar

Charakter:   aufmerksam, verspielt, folgsam

                 sehr menschenbezogen,

                 äußerst sanft

 

 

Er wurde vermutlich im Norden von Portugal geboren, etwas früh von seiner Mutter getrennt, und bei einem Händler für allerlei Großtiere angeboten. Als wir von ihm erfuhren, machten wie uns auf den Weg in die Hauptstadt, und fanden ein viel zu mageres, völlig zerzaustes, aber lustiges Eselchen mit etwa 5 Monaten vor, welches schon in wenigen Tagen dort gelernt hatte, sich gegen viel größere Pferde und Mulis zu behaupten.

Wir erkannten bei näherem Hinsehen seine schöne helle Fellzeichnung mit dem dunklen Schulterkreuz, und waren uns auf Anhieb einig, dass ein Esel mit rezessiver (nicht dominanter) Erbsubstanz, was die Farbe betrifft, und hervorragenden Anlagen im Gebäude, sowie einer zähen Gesundheit, unbedingt unser Zuchthengst werden sollte. Wir setzten den kleinen Burschen auf die Rückbank in unserem Auto, und fuhren ihn nach Hause.

 

In den folgenden Monaten wurde immer deutlicher, dass wir mit Friedolin einen richtigen Glücksgriff getan hatten. Er war zu allen anderen Eseln sehr freundlich, respektvoll und ordnete sich willig den älteren Stuten unter. Mit Gleichaltrigen spaßte er ausgelassen, wobei ihm das Fangen der Mädchen das liebste Spiel war. So bald wir in seine Nähe kamen, verwandelte sich Friedolin in den aller größten Schmuser, der jedem unserer Worte andächtig zu lauschen pflegte.

 

Selbst, als er mit zunehmendem Alter ein immer größeres Augenmerk auf seine Stuten richtete, so hielt er stets sofort inne, wenn wir seinen Namen riefen, und vergaß für einen Moment seine Angebetete.

 

Mit einem guten Stockmaß von 1,20 cm, kräftigem Gebäude und seiner Eigenschaft als außerordentlich sanfter Liebhaber, der immer gerne und nett mit seinen Füllen scherzte, hatte er all unsere Erwartungen an einen guten Zuchthengst erfüllt. Der gute Futterverwerter und brave Schüler im Folgen unserer Anweisungen, geduldig beim Scheren und Hufeschneiden, war auch Gott sei Dank nie ernsthaft krank. Das Ergebnis unserer Zuchterfolge sprach außerdem für ihn.

 

Friedolin war bis August 2010 unser Zuchthengst. Seine neue Besitzerin Lotty zog zurück nach England. Friedolin wurde von ihr überführt und lebt nun dort.

 

   

 


 

 

FIDELIA

 

geb.:          August 2004

Stockmaß:   103 cm

Fell:           braun, kurzhaarig

Charakter:   selbstbewusst, folgsam,

                 sehr vernünftig, fürsorglich

 

 

 

 

Fidelia ist unsere niedrigste Eselstute, die mit ca.8 Monaten in Gesellschaft einer jüngeren, aber viel größeren Jungstute unseren Hof erreichte.

 

In rührender Art und Weise kümmerte sich Fidelia um ihre Reisegefährtin, und bemutterte sie auch hier lange Zeit. Fühlte die Freundin sich bedrängt, traute sich nicht an die Raufe, oder rief verloren gegangen auf der Weide, eilte ihr Fidelia sofort beschützend zu Hilfe.

 

Als sie dann ihr erstes Eselbaby geboren hatte, ging sie in ihrer neuen Verantwortung restlos auf. Sie half ihm liebevoll auf die Beine, und drehte dem tapsigen Füllen immer wieder geduldig ihr Euter hin. Unermüdlich stand sie auf drei Beinen, um den Weg zur Milch für ihr Baby leichter zu machen.

 

Sie ist eine zähe, kleine Eselin, sehr intelligent, verantwortungsbebußt und fürsorglich. Wäre sie nicht so klein, würde sie bestimmt unsere Herde anführen; so aber ordnet sie sich souverän in die Gruppe ein, behauptet sich nur, wenn nötig, und übernimmt gerne auch den Kinderdienst für die anderen Stuten.

 

Fidelia und ihre letzte Tochter Gloria verließen uns im Frühjahr 2013 zusammen mit Valenta. Vermutlich wird sie künftig nicht nur die kleine Herde anführen, sondern mit Ihrem Charme und ihrem quirligen Selbstbewusstsein die neue Besitzerin Yolande begeistern.

   

 


 

 

VIOLA

 

geb.:          1997

Stockmaß:   120 cm

Fell:            Apfelschimmel, kurzhaarig

Charakter:    starke Anführerin,

                  sehr intelligent, unabhängig

 

 

 

 

Viola ist eine erfahrene Stute, die wir in den Bergen am Santa Clara See ausfindig machten. Mit ihren damals 10 Jahren, hatte sie lange nur unter Pferden gelebt, und auch die übliche Reitausbildung genossen. Daher ist es immer ein Genuss, die kräftige Stute mit ihrem grazilen Trab zu reiten.

 

Bei uns angekommen, folgten ihr sofort alle anderen Esel mit Respekt, und besonders unser Junghengst bekam von ihr die nötigen Benimmregeln mit auf den Weg.

Viola hatte wohl auch schon öfter geboren, und so zieht sie es vor, ihre Fohlen auch bei uns abgeschieden, und ohne unsere Hilfe, auf die Welt zu bringen.

 

Sehr bald schon müssen ihre Kinder lernen, dass es besser ist, die Mutter auch beim Spielen nicht aus den Augen zu lassen, denn die Leitstute läuft ihren verloren gegangenen Kindern nicht hinter her. Stattdessen lässt sie sich finden.

 

Dennoch liebt und umsorgt sie ihre Füllen nicht minder.  Nur ist sie eben auch  immer Leitstute der gesamten Herde. Wie genau sie das nimmt, zeigt folgende Begebenheit:

 

Als einmal unser Fluss über die Ufer ging, und der Eselherde den Weg zum Stall abschnitt, wartete Viola geduldig auf unsere Hilfe. Die Esel hatten allesamt sehr große Angst, das reißende hüfttiefe Wasser zu durchqueren.

 

Doch Viola ging von uns geführt vertrauensvoll hindurch, und ermutigte so die anderen, zu folgen. Nur ein paar kleinere blieben zurück, und wir gingen mit Viola so lange hin und her, bis alle der Reihe nach in Sicherheit waren.

 

Da das Wasser immer höher schwoll, musste Viola mit ihrem Körper als Barriere fungieren, damit die Kleinen von der tosenden Strömung nicht mitgerissen wurden. Dank ihrer heroischen Unterstützung brachten wir alle noch rechtzeitig und sicher in den schützenden Stall.

 

Viola verließ uns im Frühjahr 2013 nach Spanien. Dort wird sie künftig an der Grenze zu Portugal ihre Talente einsetzen, um im Auftrag ihrer neuen Besitzerin Eva Eselwanderungen für Touristen auf ehemaligen Schmugglerpfaden anzuführen.

   

 


 

 

VALENTA

 

geb.:          Juni 2006

Stockmaß:   136 cm

Fell:           dunkelbraun, sehr lang,

                 zottelig

Charakter:   sehr ruhig, liebesbedürftig,

                 menschenbezogen,

                 zuckersüß

 

 

Wer das Gemüt eines "Deutschen Widders", dem großen  Hasen mit den Schlappohren kennt, der hat eine gewisse Vorstellung von unserer Valenta. Alles an ihr ist einfach riesig.

 

Die reinrassige Mirandês Stute hat langes rotbraunes Deckhaar, und ein schwarz glänzendes Unterfell. Ihre großen befransten Ohren stehen meist entspannt zur Seite, wie ein Propeller. Mit sanftem Blick stapft sie hinter uns her und erstarrt in Verzückung, sowie wir uns mit ihr beschäftigen.

 

Stellen wir ihr eine neue Aufgabe, überlegt sie genauer, gewissenhafter, vor allem aber viel, viel länger, als unsere anderen Esel. Wir erklären uns das so, dass ihre Leitungen im Gehirn, auf Grund der größeren Distanz zueinander, eben eine weitere Strecke überwinden müssen. Das braucht Zeit. Auf jeden Fall ist es außerordentlich erheiternd, ihr beim Denken zuzuschauen.

 

Wenn sie dann aber tut, was man von ihr will, läuft sie zuverlässig und rund wie ein Dieselmotor. Will man ihr Verhalten beenden, sollte man rechtzeitig damit beginnen.

 

Bisher haben wir sie auch noch nicht traben gesehen, denn sie lebt ganz nach dem Motto: "In der Ruhe liegt die Kraft!" Über diese "Kraft" verfügt sie in zweifacher Hinsicht: Auf jeden, der sie kennen gelernt hat, übt sie eine enorme Anziehungs-"Kraft" aus, und wer intensiv mit ihr schmust, erkennt bald die gewaltige Schwer-"Kraft", mit der sie ihre Liebe zum Ausdruck bringt, wenn sie ihren Kopf auflegt.

 

Valenta verließ uns im Frühjahr 2013 zusammen mit Fidelia und deren Tochter Gloria. Die neue Besitzerin Yolande ist "Clique"-Trainerin in der Nähe von Portalegre und wird ihr bestimmt viele Kunststücke beibringen.

   

 


 

 

FANTASIA

 

geb.:          Oktober 2004

Stockmaß:   124 cm

Fell:            anthrazitfarbene Decke mit

                 weißem Bauch und Füßen,

                 kurzhaarig

Charakter:   folgsam, bindungsorientiert,

                 selbstbewusst, sehr treu

 

 

Famosa kam mit 6 Monaten in Gesellschaft einer anderen, kaum älteren Jungstute zu uns. Anfänglich noch sehr unselbständig, traute sie sich keinen Schritt ohne ihre Freundin zu machen. Auch uns Menschen gegenüber war sie äußerst fügsam. Sie wirkte geradezu glücklich, wenn ihr jemand sagte, was sie tun sollte. Vom Striegeln, Schmusen, dem Hufeschneiden und Scheren bekam sie nie genug, und stellte sich immer wieder aufs Neue dafür an.

 

Eine schwere Zeit durchlief Fantasia, als sie von ihrer besten Freundin plötzlich ignoriert wurde, weil diese ihr erstes Fohlen gebar. Einige Zeit blieb sie allein und nutzte ihre Chance, endlich selbständig zu werden.

 

Sie wurde ebenfalls Mutter und meisterte die neue Situation brillant. Fürsorglich pflegte und beschützte sie den Kleinen voll Stolz und Liebe, bis zu dem Tag, an dem er verkauft wurde. Sie suchte ihn noch lange Zeit, und wir waren sehr erleichtert, als sie sich eines Tages endlich aus der Gruppe eine junge Großeselstute zur Freundin nahm.

 

Die selbstbewusste, sich behauptende Fantasia hatte fortan ständig die ihr treu ergebene neue Freundin im Gefolge, und kümmerte sich liebevoll um sie.

 

Fantasia verließ uns im Frühjahr 2010 zusammen mit ihrem dritten Fohlen. Bei ihrem neuen Besitzer Nikolaus wissen wir sie in den allerbesten Händen.

 

   

 

Philosophie, Zuchtziele

Stallungen

Unser Zuchthengst und seine Stuten

Eselfohlen zu verkaufen

 

   

 

  Copyright© 2001-2012 Castelo-do-Burro. Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss, Datenschutz, Impressum